Bildgallerie

Stadtmeisterschaft 2015 22
Dreikoenigsturnier 2014 7
Dreikoenigsturnier 2013 4
Stadtmeisterschaft 2009 41
Stadtmeisterschaft 2009 55
Stadtmeisterschaft 2009 6
Dreikoenigsturnier 2012 14
Stadtmeisterschaft 2010 13
Stadtmeisterschaft 2010 14
Stadtmeisterschaft 2009 51
Stadtmeisterschaft 2015 88
Dreikoenigsturnier 2011 15
Dreikoenigsturnier 2010 7
Stadtmeisterschaft 2008 94
Bilder Dreikoneig 2008 8
Dreikoenigsturnier 2010 9
Stadtmeisterschaft 2015 89
Dreikoenigsturnier 2014 9
Dreikoenigsturnier 2010 13
Stadtmeisterschaft 2008 48
Dreikoenigsturnier 2010 15
Stadtmeisterschaft 2015 4
Dreikoenigsturnier 2013 4
Dreikoenigsturnier 2013 11
Stadtmeisterschaft 2008 23

Turnierkalender

Dezember 2016
SoMoDiMiDoFrSa
010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Nächste Turniere

Keine neuen Turniere
Start
Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen
auf den Internetseiten des Freizeit-Volleyball Amorbach, einer Abteilung des TSV Amorbach.
Wir möchten hier einen kleinen Einblick in unsere Abteilung geben.
In unseren Turnierkalender können Turniere eingetragen werden.
Anregungen zu unserer Seite sowie Fragen werden gerne entgegengenommen.
 
25. Dreikoenigsturnier 2017

Am 06. Januar 2017 veranstalten wir zum 25. mal das Dreikoenigsturnier.

Wir würden uns freuen Euch zum Jubiläum bergüßen zu dürfen.

Die Einladung und alle Informationen finden sich hier .

 
21 JAHRE : die ewig junge Stadtmeisterschaft im Volleyball kuerte neuen Stadtmeister
Am Samstag den 16.04. veranstalteten die Freizeitvolleyballer die seit 21 Jahren stattfindende Stadtmeisterschaft im Volleyball.

Seit ein paar Jahren findet die Stadtmeisterschaft in einem geänderten Spielmodus statt, so dass mindestens 2 Frauen in der aus 6 Personen bestehenden Mannschaft aktiv auf dem Feld stehen müssen.
Trotz dieser „verschärften“ Spielvariante konnten wir 18 Mannschaften in der Parzival-Turnhalle begrüßen.

Mannschaften mit fantasievollen Namen wie „Fleeschworschd & Braune“, „Skepsis & Hoffnung 1.0“, „Zickenböcke“  oder „a´ la bonne heure“ trafen in spannenden Spielen aufeinander und gaben keinen Ball bzw. Punkt verloren.

Um 08.30 Uhr wurden die Mannschaften willkommen geheißen und ab 08.45 Uhr begann der Spielbetrieb.
Nach der Vorrunde, welche in 6 Gruppen ausgetragen wurde, sind die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe in die Gruppen der Zwischenrunde eingezogen; die Drittplatzierten spielten in einer separaten Gruppe die Plätze 13 bis 18 aus.
In bis zu 8 Spielen bewiesen die Mannschaften Ihr Können und insbesondere Ihre Ausdauer.

Stärken konnten sich die Mannschaften den ganzen Tag mit lecker belegten Brötchen, Vitalstangen, Weißwurst oder Gulasch-Suppe, entsprechenden alkoholfreien oder alkoholhaltigen Getränken, sowie Kaffee und Kuchen.

Gegen 18.00 Uhr war es dann soweit, die Spiele um Platz 3 und das Endspiel fanden statt.
Im Spiel um Platz 3 trafen die Mannschaften A-Team und Flying Six Pack aufeinander, wobei das A-Team als Sieger und somit als 3. der Stadtmeisterschaft das Feld verließ.

In einem spannenden Endspiel standen sich dann die Erstplatzierten der Zwischenrunde, der „TV Weilbach 1“ (als Titelverteidiger) und das Team „Amorbagger“ (die Lehrer des KEG) gegenüber.
Beide Teams bewiesen auch in diesem Spiel, dass sie zurecht ins Endspiel kamen.
Nach zwei knappen Sätzen war es dann soweit, als neuer Stadtmeister stand Amorbagger fest.

Nach diesem langen Tag fand im Anschluss die Siegerehrung für alle Mannschaften statt.
Günther Nortmann bedankte sich im Namen aller Freitzeitvolleyballer für die Teilnahme der Mannschaften, deren Engagement und hofft auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr, lobte das Organisationsteam und übergab zum guten Schluss das Wort an Stadtrat Bernd Schötterl, der im Namen der Stadt Amorbach und in Vertretung der Bürgermeister sich mit lobenden Worten an Alle wandte und die Verlosung des Bürgermeister-Fässchen vornahm; dieses gewann das Team von „TeamX“.
Die rote Laterne wanderte von Spvgg Greuther Likör an das Team von Fleeschworschd & Braune.

Nach allen Anstrengungen des Tages ging es dann beim geselligen Beisammensein weiter und das ein oder andere Spiel wurde nochmal intensiv erörtert.

Das Team der Freizeit-Volleyballer möchte sich für die Teilnahme und auch das faire Verhalten aller Mannschaften bedanken.
Ebenfalls ein Dankeschön an die Stadt Amorbach und das Hausmeisterteam für das Bereitstellen der Halle.
Wir wollen natürlich auch noch im 22. Jahr die Stadtmeisterschaft austragen und freuen uns Euch wieder begrüßen zu können!
 
Amorbagger, TV Weilbach 1

Das Bild zeigt die Mannschaften der beiden Endspielteilnehmer Amorbagger und TV Weilbach 1 (Foto Klaus Tannenberger)
 
DreiKoenigsTurnier 2015

Nach einem langen Turniertag, Spielbeginn war 8:45, stand gegen 19:30 der Sieger 2015 fest. Wie in den Jahren zuvor war dies das Team Fighting Suricates aus Faulbach. Doch auch der Finalgegner, Überaschungstentakel aus Bamberg, stand zum 3. Mal in Folge im Finale und zeigten sich durchaus als würdiger Gegner. Beide Teams gingen engagiert zur Sache und schenkten sich nichts. Demzufolge dauerte das Finale auch eine gute Stunde mit 3 Sätzen.

So meinte ein Teilnehmer es sei doch schön, dass das Finale so lange dauere. Denn so gäbe es länger tollen Volleyball zu sehen.

Die anderen Spiele wurden auf Zeit mit 2x 10 Minuten gespielt. Alle gemeldeten Teams sind auch tatsächlich zum Turnier angetreten und hatten teilweise weite Anfahrten auf sich genommen um in Amorbach ins Volleyballjahr 2015 zu starten und das ein oder andere Weihnachtsplätzchen wieder los zu werden... ;-)

Bei allen Teams ging es in der Vorrunde schon motiviert zur Sache. Doch den ganzen Tag über gab es spannende Spiele mit spektakulären Ballwechseln zu bestaunen.  Und auch neben den Spielen gab es Gelegenheiten alte Bekannte wieder zu treffen und die alten Zeiten bei einem Bierchen aufleben zu lassen. Es soll sogar Volleyballer geben, die nur deswegen nach Amorbach kommen….

Als Veranstalter freut es uns zu hören, dass es Spaß macht bei uns Volleyball zu spielen und uns für das Turnier mit seinem reibungslosen Ablauf und dem tollen „Drumherum“ loben.


Wir bedanken uns bei alle Volleyballern für ihre Teilnahme und bei allen Helfern und Unterstützern die uns dabei helfen, diese Veranstaltung jedes Jahr wieder zu meistern.

 
TV Weilbach Youngsters Stadtmeister 2014

Bereits zum 19. Mal fanden am Samstag den 10.05.2014 die Amorbacher Volleyball-Stadtmeisterschaften in der ParzivalSporthalle statt.  Sechzehn Teams nutzten die Gelegenheit und kämpften den ganzen Tag über,  bis um 18 Uhr aus den beiden Finalisten  -  TV Weilbach Youngsters und  Amorbagger  -  die Weilbacher in einem sehenswerten Endspiel als Sieger hervorgingen.
Im zweiten „kleinen“ Finale um Platz drei, gewann das A-Team vor der Freiwilligen Feuerwehr aus  Reichartshausen.
Die Freizeitvolleyballer sorgten wieder für eine tolle  Organisation , einem  reibungslosen Verlauf und ausgelassene Stimmung bis in den Abend hinein. Das ganze ohne große Verletzungen und einer guten Mischung aus Jung und Alt.  Erfreulich – es waren auch wieder vier Schülermannschaften mit von der Partie !! Ob Zickenböcke, die Talentfreien, Elitebagger oder Hopp Jetzt – die teilnehmenden Teams waren,  auch was die Mannschaftsnamen betrifft, sehr kreativ.
In der anschließenden Siegerehrung gab es noch für jede Mannschaft einen Preis. Das begehrte 15 Ltr. Bierfäßchen – gestiftet vom Bürgermeister Peter Schmidt – ging an das A-Team. Im nächsten Jahr heißt es dann „Jubiläum“ !!!  Sage und Schreibe zum 20. ten Male wird dann aufgeschlagen, gebaggert, gepritscht und geschmettert. Und wie man schon jetzt vernehmen konnte,  soll das richtig gefeiert werden.
Ein Danke nochmals allen Teams , Sponsoren und den fleißigen Helfern

Amorbacher Stadtmeister im Volleyball 2014

 
Darstellungsprobleme
Sollten bei neueren Versionen des Internet Explorer Darstellungsprobleme auftreten, so kann die Kompatibilitätsansicht aktiviert werden. Die Seiten sollten wieder ordnungsgemäß angezeigt werden.

 
22. Amorbacher Dreikönigsturnier – Fighting Suricates macht sein Triple perfekt

Zum dritten Mal nacheinander konnte sich das Team Fighting Suricates im Finale durchsetzen und gewann somit die 22. Auflage des Traditionturnieres. Wie im Vorjahr standen sich im letzten Spiel eines anstrengenden Volleyballtages der Sieger aus Faulbach und das Team „Überraschungstentakel“ aus Bamberg gegenüber. Nachdem der erste Satz noch recht knapp ausging, konnte der Zweite doch deutlich gewonnen werden. „Verdient“ hätten es an diesem Tag auch noch die ein oder andere Mannschaft ins Finale zu kommen, so zog zB die „Kloppertruppe“ in der Zwischenrunde mit einem halben Punkt den Kürzeren und spielte somit um Platz 3 gegen Hau drauf und Schluß, auch einem ehemaligen „Seriensieger“.  Die „Kloppertruppe“ machte ihrem Namen alle Ehre und zeigten bei ihrer ersten Teilnahme, welch Potential in der Mannschaft steckt. Mach einem Zuschauer wurde hier schon beim zuschauen schwindelig…. Doch auch bei den weiter hinten platzierten Teams, ging es mit Ehrgeiz und Motivation zur Sache. So wurde der Tag zu einer rundum gelungenen Veranstaltung, wie wir es Feedback von vielen Spielern hören durften. Über dieses Lob und über das  immense Interesse der Mannschaften, die sich zu unserem Turnier anmelden, freuen wir uns ganz besonders. Die Teams sind hochmotiviert hier ins Volleyballjahr zu starten und zeigen dies auch auf dem Feld. Dieses Jahr waren wieder 18 Teams aus Bamberg, Bettingen, Bürgstadt,  Dörlesberg, Großheubach, Hofstetten, Höpfingen, Mömlingen, Rothenburg, Trennfurt , Urphar, Weilbach, Wertheim, Wiesloch, Würzburg  dabei.

 
18. Volleyball-Stadtmeisterschaft

18. Volleyball-Stadtmeisterschaft: Flying Six Pack holt den Titel

In einem packenden Finale konnte sich Flying Six Pack im Spiel um den Titel gegen die FFW Reichartshausen durchsetzen. Die Entscheidung fiel im Tiebreak, der so hatte es den Anschein, Flying Six Pack fast nach Belieben dominieren konnte. Beim Spielstand von 9:2 schien das Thema durch zu sein. Die Spieler der FFW gaben jedoch keinen Ball verloren und konnte sich so noch einmal herankämpfen. Letztendlich wurde der Tiebreak dann mit 15:13 entschieden und fand so den sportlichen Schlusspunkt eines erfolgreichen Turnieres. Um 9:15 begannen die ersten Spiele für die 16 teilnehmenden Mannschaften aus Amorbach und Umgebung. In Vor-, Zwischen- und Endrunde wurde gebaggert, gepritscht und um jeden Ball gekämpft. Spektakuläre Ballwechsel und sehenswerte Spiele waren die Folge. Bei jeder Mannschaft war der Ehrgeiz erkennbar und so gab es einige knappe Entscheidungen auf dem Weg zu den Platzierungsspielen. So trafen in den Halbfinals Flying Sixpack, FFW Reichartshausen, Spasskassler sowie Amorbagger aufeinander, bei denen sich die beiden erstgenannten durchsetzten konnten. Der Titelverteidiger von 2012 Spasskassler und Amorbagger bestritten das kleine Finale. Erfreulich ist auch die Tatsache, dass drei Jungendmannschaften teilnahmen. Bei der Siegerehrung wurden neben den Sachpreisen für alle Teams, noch Verzehrgutscheine anlässlich des 150jährigen TSV-Jubiläums durch den Vorsitzenden Lars Heinlein ausgegeben. Das A-Team freute sich über sein Losglück und gewann den Traditionspreis, der von Bürgermeister Peter Schmitt in Form eines Bierfasses gespendet wurde. Bleibt noch zu sagen, dass sich das Orga-Team bei allen Teilnehmern und auch bei allen Helfern und Unterstützern recht herzlich bedankt.

 
Fighting Suricates gewinnt 21. DreiKönigsTurnier

Die 21. Auflage des Amorbacher Traditionsturnieres war erneut ein voller Erfolg. Die Sportveranstaltung erfreute sich bei den Teilnehmern aus Bayern, Baden-Württemberg und Hessen wieder einer großen Begeisterung. Mannschaften aus Ansbach, Bamberg, Darmstadt, Griesheim, Nürnberg, Rothenburg, Wertheim oder Würzburg haben ihre Teilnahme zugesagt. Aber auch regionale Teams aus Bürgstadt, Großheubach, Hardheim, Miltenberg und Weilbach gaben bei den Gastgebern aus Amorbach ihre Visitenkarte ab und starten gemeinsam ins Volleyballjahr 2013. In spannenden Spielen wurde auf hohem Niveau gepritscht, gebaggert und angegriffen. Hochklassige Spielzüge mit hoher Einsatzbereitschaft waren den ganzen Tag über zu bestaunen. Mehrere Spielpaarungen waren an diesem Tag „finalreif“. Im Finale bezwangen, nach über einer Stunde Spielzeit, die Vorjahressieger „Fighting Suricates“ aus Wertheim das „Überraschungstentakel“ aus Bamberg mit 2:1 Sätzen. Mehrere Spiele boten Werbung für Volleyball an und sorgten so, für beste Unterhaltung unter den Zuschauern. Auf den weiteren Plätzen landeten „Hau drauf und Schluß“ aus Miltenberg, „Asterix und seine Gallier“ aus Nürnberg, „In Team“ aus Würzburg, „Bommerlunder“ aus Hardheim.

Zur Abschlußtabelle und zu den Bildern
 
Spasskassler sind Stadtmeister 2012
Die "Spasskassler" sind neuer Stadtmeister von Amorbach. Im Endspiel setzten sie sich gegen die "Weilbach Oldies" mit 2:1 Sätzen durch. Unter den 15 Teilnehmenden Mixed-Mannschaften befanden sich vier Jugendteams, von denen drei bei den Freizeitvolleyballern im Training stehen. Den dritten Platz belegte "Flying Six Pack". Das vom Bürgermeister spendierte Fässchen Bier gewann per Los die Mannschaft "Hopp Jetzt".
 
Fighting Suricates gewinnt dass 20. DreiKönigsTurnier

Die Fighting Suricates aus Wertheim haben sich im Endspiel mit 2:0 gegen den bisherigen „Seriensieger“ Hau drauf und Schluß aus Trennfurt mit 2:0 durchgesetzt. Der Gewinner zeigte das ganze Turnier eine gute Leistung und gewann somit zu Recht das Finale gegen, die bis dahin ebenfalls unbesiegten,  Hau drauf und Schluß. Auf den weiteren Plätzen folgen das Überaschungstentakel aus Bamberg, die Volleyballfreunde Bürgstadt sowie Team Bukut aus Großheubach und die Rasensprenger aus Bettingen.

Doch auch alle anderen angereisten Volleyballer boten den Zuschauern spannende Spiele, harte Kämpfe um Bälle und jede Menge Volleyball zu staunen und genießen. Teilweise entschieden einzelne Bälle über Sieg oder Niederlage. Die Traditionsveranstaltung genießt in der Volleyballszene einen sehr guten Ruf, sodass sich das Einzugsgebiet von Darmstadt bis Nürnberg erstreckt. Alle Mannschaften kommen gerne immer wieder nach Amorbach und so nutzen die Organisatoren die Möglichkeit sich bei den Teams zu bedanken, die besonders treue Gäste sind. Die Rasensprenger Bettingen waren hierbei mit 18 Teilnahmen am meisten dabei. Aus Dörlesberg kamen die Punktetöter auf ihre 16. Teilnahme und das Überaschungstentakel war zum 11. Mal am Start.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ausdrücklich bei allen Helfern, Freunden und Gönnern unseres Volleyballturnieres - ohne Euch wäre es nicht möglich, solch eine Veranstatung durchzuführen. Natürlich danken wir auch allen Mannschaften und Teams, die die letzten 20 Jahre bei uns zu Gast waren und hoffen Euch auch in den kommenden Jahren wieder bei uns begrüßen zu können.

Amorbacher Dreikönigsturnier 2012 - Die Finalisten
 
Bubensport Stadtmeister 2011
Am 09. April wurde zum 16. der Volleyball Stadtmeister ermittelt.

Die FFW Reichartshausen mußte sich im Endspiel der Mannschaft Bubensport geschlagen geben.


Endspielteams Amorbacher Stadtmeisterschaft 2011
 
© 2002 - 2016 volleyball-in-amorbach.de